Achtsamkeit

Achtsamkeitsrituale sind ein wichtiger Bestandteil auf meinem Weg.

Eine meiner liebsten Übungen ist die „Guten Morgen Körper“-Übung.

Es gibt beim Aufwachen diesen magischen Moment. Das Bewusstsein kehrt langsam zurück und bevor man sich seines Körpers wieder bewusst wird ist dieser Moment des tiefen Friedens, in dem alles gut ist. Ich liebe diese Millisekunden und übe mich darin, sie immer klarer wahrzunehmen.

 

Sobald mein Bewusstsein soweit erwacht, dass ich meinen Körper wieder wahrnehme, begrüsse ich Ihn „Guten Morgen Körper“. Dann strecke ich mich einmal richtig durch um zu fühlen, ob alles noch funktioniert. „Danke, dass alles funktioniert lieber Körper. Schön dass Du da bist.““ und dann fange ich an, alles einzeln zu begrüssen.

„Guten Morgen Zehen.“
„Hallo Fuss“
„Guten Morgen Unterschenkel, wie geht’s Deinem Muskel?“
usw. usf. bis zu
„Guten Morgen lieber Darm. Lass uns mal fühlen, wie geht’s Dir?“
„Höi Herz, danke dass Du schlägst“
„Guten Morgen liebe Lungen, heute gebe ich euch besonders acht. Ich weiss, ihr seid verschleimt und erschöpft. Wir kriegen das hin.“

… und so gehe ich durch meinen ganzen Körper und bin Dankbar und Glücklich.

Es gibt ganz viele Achtsamkeitsübungen, die meisten haben zum Ziel, dass man sich besser spürt, sich näher kommt und sich selbst bewusster wird. Das sind ganz wichtige Aspekte auf dem Weg einer Heilung.  

Machst Du auch Aufmerksamkeitsübungen?
Was ist Dein liebstes Ritual?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Fiorina (Samstag, 02 April 2016 18:50)

    Ich durfte als Meditationsanfängerin lernen, wie erfüllend das aufmerksame Beobachten der Atmung ist. Sich ganz speziell auf eine Funktion unseres wunderbaren Körpers zu fokusieren lernt einen, wie selten wir das "einfach automatische Funktionieren" schätzen und wie verblüffend komplex bereits eine einzige Sache im Vorgang unseres Körpers ist.
    Ich schaffe es nicht immer, zugegeben, aber seither versuche ich achtsamer zu sein, was jede Sekunde, Moment für Moment in meinem Körper für mich getan wird.
    Danke für's wieder darauf aufmerksam machen Graziella